In Erinnerung an unseren langjährigen Platzwart und Bocciakönig Kurt Meier alias "Zumpfi" 

Leider erhielten wir am 16.4.20 die traurige Nachricht vom Tod unseres langjährigen Mitglieds Kurt „Zumpfi“ Meier. Diese Mitteilung hat uns, die Mitglieder und Freunde des TC Nüziders, sehr betroffen gemacht.

 

Zumpfi war nicht nur, wie man so schön sagt ein „Original“ des TC Nüziders, er war auch seit Eintritt in den Tennisclub mit viel Engagement dabei. Zumpfi war zwar nicht derjenige, der sehr viel im Vorstand tätig war oder durch sportliche Erfolge glänzte, seine Berufung lag vielmehr in der Arbeit rund um den Club. Unvergessen sind seine Jahre als Platzwart. Diese Aufgabe erfüllte er in einem Ausmaß, welches jeden in Erstaunen versetzte. Kein Fleck des Platzes wurde nicht tagtäglich besichtigt und Beschädigungen sofort behoben. Auch jegliches „Unkräutlein“ an den Wegen musste, kaum zum Leben erwacht, schon wieder Zumpfis Ordnungssinn kennenlernen, in dem es sofort entfernt wurde. Auch der Bestand und der Zustand des Clubheims war Zumpfi ein großes Anliegen. Was er selbst reparieren konnte, wurde sofort erledigt. Da half ihm natürlich auch sein handwerkliches Geschick und seine sehr ordentlich und gut sortierte Werkstatt vor Ort, welche er selbst als sein zweites Wohnzimmer bezeichnete, und in der er auch sehr viel seiner Freizeit verbrachte. 

 

Doch neben diesem Engagement war Zumpfi auch durch seine Geselligkeit bekannt und sehr geschätzt. Seien es seine Jahrzehnte, in denen er mit seiner Frau Sissy oder mit unserem leider auch schon verstorbenen Altobmann Günther immer wieder die Bewirtung des Clubheims übernahm, oder aber seine treuen Besuche eben dieses Clubheims – Zumpfi war, so hatte man das Gefühl, immer präsent. 

 

Legendär ist auch seine „Pfanne“, welche er gerade im alten Clubheim des Öfteren im offenen Kamin zubereitete und den Mitgliedern zur Verköstigung zur Verfügung stellte. Auch als eifriger Kämpfer der HE-TE-BO Truppe prägte er jahrelang mit seinen Kollegen den Dreikampf aus „Herzla, Boccia und Tennis“. Gerade das Thema Boccia war Zumpfi ein besonderes Anliegen. Er kann mit gutem Gewissen als einer der Hauptproponenten bei der Errichtung unserer auch außerhalb des Clubs hoch geschätzten Bocciaanlage bezeichnet werden. Auch als Spieler selbst zählte er mit Sicherheit zu den besten unseres TC. Oft bis spät in die Nacht lieferte er sich spannende Duelle, welche er, das muss man neidlos anerkennen, auch sehr oft gewann. Immer stand jedoch, bei allem Eifer zu gewinnen, der Spaß stets im Vordergrund. 

 

Zumpfi, du warst sicherlich kein Kind von Traurigkeit, doch genauso gut konnte man mit dir ernste Themen diskutieren und dabei feststellen, dass du auch hier sehr belesen warst.

 

Du wirst uns fehlen – wir hoffen aber, dass du nun an einem besseren Platz auf deine dich in Erinnerung behaltenden Freunde und Kollegen herabschauen kannst.

 

Danke für dein vorbildhaftes Engagement und die schöne Zeit mit dir beim Tennisclub.

In Erinnerung

Wirteteam

Männerrunde
Männerrunde

Besucherzaehler